HEMPATÉ CBD PREMIUM ÖL 5%

Cannabidiol (CBD)-Öl stammt aus der Cannabis-Pflanze und hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten alternativen Therapie für eine Reihe von Erkrankungen entwickelt. Menschen berichten, dass sie CBD-Öl zur Linderung von Schmerzen, Angstzuständen und Schlafstörungen verwenden. Aufgrund des Verbots von Cannabis und der damit verbundenen Forschungseinschränkungen gibt es nur wenige Belege aus Humanstudien, die die Vorteile von CBD-Öl unterstützen. Mit der Legalisierung von Cannabis in einigen Regionen rund um den Globus gewinnt die Forschung in diesem Bereich jedoch an Schwung. CBD ist nur eines von vielen verschiedenen Molekülen, die in der Cannabispflanze vorkommen. CBD-Öl enthält in der Regel geringe Mengen des Cannabinoids Tetrahydrocannabinol (THC), der Verbindung, die den „Rausch“ erzeugt. Menschen berichten, dass sie CBD-Öl für eine Vielzahl von medizinischen Beschwerden verwenden, ohne die berauschende Wirkung von THC zu spüren. Im Allgemeinen vertragen die meisten Menschen CBD gut und erleben kaum ernsthafte Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu THC bindet CBD nicht ohne weiteres an Cannabinoid-Rezeptoren. Diese Rezeptoren sind Schlüsselkomponenten des menschlichen Endocannabinoid-Systems, das eine entscheidende Rolle im zentralen Nervensystem spielt. Endocannabinoide sind Signalmoleküle, die helfen, verschiedene Prozesse zu regulieren, wie z.B. Schmerz, Gedächtnis, Stimmung, Immunität und Stress. CBD interagiert jedoch auch mit anderen Rezeptoren, wie Serotonin- und Opioid-Rezeptoren. Es könnte auch den Gehalt an natürlich vorkommenden Endocannabinoiden erhöhen, was sein scheinbar breites Anwendungsspektrum erklären könnte.